Zum Inhalt (Access key c)Zur Hauptnavigation (Access key h)Zur Unternavigation (Access key u)

Kommender Haushalt nahezu ausgeglichen

21.10.2017

Kommender Haushalt nahezu ausgeglichen

Da haben Bürgermeister Michael Meyer-Hermann und Kämmerer Andreas Pöhler allen Grund zur Freude.

Da haben Bürgermeister Michael Meyer-Hermann und Kämmerer Andreas Pöhler allen Grund zur Freude.
Der strikte Pfad der Konsolidierung hat sich gelohnt. Der aktuelle Haushaltsplanentwurf ist mit rund 70.000 Euro Defizit nahezu ausgeglichen.


Dies ist zum ersten Mal seit der Einführung des Neuen kommunalen Finanzmanagment (NKF) möglich. "Ein Jahr früher als angekündigt", macht Bürgermeister Michael Meyer-Hermann deutlich. "Es gibt aber noch ein paar Faktoren, die wir zum aktuellen Zeitpunkt noch nicht genau wissen", damit spielt Kämmerer Andreas Pöhler unter anderem auf die Höhe der genauen Schlüsselzuweisung und die Kreisumlage an. "Wir wollten unseren Haushalt trotzdem früh einbringen, um ihn noch in diesem Jahr verabschieden zu können. Das Defizit kann sich noch leicht verschlechtern oder sogar verbessern", erklärt er. Dass der Haushalt nahezu ausgeglichen ist, hängt sicherlich mit den guten Steuereinnahmen der Einkommen- und Gewerbesteuer zusammen. Aber auch mit einer geschätzten Schlüsselzuweisung von 2,5 Millionen Euro und einigen Förderprogrammen zum Beispiel Kommunalinvestitionsförderungsgesetz. Auch die Aufnahme weiterer Kredite, trotz vielen Investitionen, ist nicht notwendig. Stattdessen können sogar 1,5 Millionen Euro Schulden getilgt werden.

"Wir haben in den kommenden Jahren viel vor", verspricht Bürgermeister Michael Meyer-Hermann. Neben der Umgestaltung des Rathausplatz für 1,3 Millionen Euro, soll es eine "Schuloffensive geben". Für die nächsten drei Jahren wurde ein umfassendes Sanierungspaket mit den Schulleitern abgesprochen. Das Förderprogramm "Gute Schule" wie auch Mittel aus dem Kommunalinvestitionsförderungsgesetz werden für umfangreiche Maßnahmen an der Grundschule Sonnenschule und der Grundschule Bockhorst eingesetzt. Auch sollen alle Grundschulen mit mindestens einem Klassensatz Tablets sowie einem Smartboard ausgestattet werden. Hierfür sind rund 175.000 Euro veranschlagt. Des Weiteren wird der Ganztagsbereich an der Grundschule Sonnenschule erweitert, das neue Feuerwehrgerätehaus in Hesselteich wird gebaut, der Breitbandausbau weiter vorangetrieben. Die Neubaugebiete sollen weiterentwickelt werden. Darüber hinaus wird mehr Geld für den Erhalt der Straßeninfrastruktur eingeplant. Viele weitere Maßnahmen sind noch für die kommenden Jahre geplant.

"Insgesamt wollen wir bis 2020 den eingeschlagenen Kurs der Konsolidierung weiter konsequent verfolgen und dabei gleichzeitig mit Außenmaß und Realismus die wichtigen Maßnahmen für Versmold umsetzen", macht Meyer-Hermann bei seiner Rede zur Einbringung des Haushalts deutlich.

Anschrift

Stadt Versmold
Münsterstraße 16
33775 Versmold

Kontakt

Telefon 0 54 23 / 9 54 - 0
Telefax 0 54 23 / 9 54 - 115
mlvrsmldd

Öffnungszeiten

Montag bis Freitag 

 

Sie finden uns auch hier